Catania: Solidarity is not a crime!

Catania: Solidarity is not a crime!

„SOLIDARITÄT IST KEIN VERBRECHEN“

CATANIA, Für ein Europa der Solidarität und des Friedens, basierend auf Akzeptanz und Bewegungsfreiheit organisiert die Patei der Europäischen Linken gemeinsam mit der italienischen Partito della Rifondazione Comunista und Transform Europa am 15.-16. Dezember 2017 zwei Tage der Konfrontation und Debatte über die aktuelle Regierungs- und Europapolitik in Catania mit Aktivisten, NGOs und linken Kräften. Am Samstag, dem 16. Dezember 2017 wird es um 15 Uhr zudem eine Sitzstreik vor dem Frontex-Hauptquartier geben.
Dazu erklärt Maurizio Acerbo, nationaler Sekretär von Rifondazione Comunista/Europäischer Linke:
"Die Initiative dient in erste Linie dazu, die aktuellen illegalen Rückführungsabkommen zu kündigen und ebenso die Kriminalisierung von NGOs, die Menschen im Mittelmeer retten, zu stoppen und auf der anderen Seite auch das zunehmende Risiko von Schiffsunglücken auf See und die Folter in Libyen andererseits zu thematisieren. Aus diesem Grund wollen wir als Europäische Linke den Vorschlag für eine Europa-Mittelmeer-Roadmap, eine Allianz zwischen allen beteiligten Akteuren für den Schutz von Menschen und Menschenrechten, vorlegen."

http://www.european-left.org/sites/default/files/eng_program_solidarity_...
https://www.facebook.com/events/302490880256502
#SolidarityIsNotACrime